Zehntausende Besucher am Wiener Erntedankfest

Das 17. Erntedankfest in der Bundeshauptstadt war ein voller Erfolg.

Die Österreichische Jungbauernschaft lud unter dem Motto "Von daheim schmeckt's am besten!" zwei Tage lang dazu ein, die Lust aufs Land direkt im Herzen Wiens zu genießen - und der Einladung sind zehntausende begeisterte Besucher gefolgt. Die Wiener Heurigen sowie die Direktvermarkter der Stadtlandwirtschaft präsentierten ihre regionalen Produkte und verköstigten die Besucher mit Heurigenschmankerln, Gemüsewraps oder selbstgemachten Mehlspeisen. Mit einem abwechslungsreichen Programm konnten die Festbesucher die großartige Vielfalt der österreichischen Land- und Fortwirtschaft hautnah erleben.

Wie zu Kaisers Zeiten: Gustieren und Flanieren im Augarten 

Zum bereits zweiten Mal wurden die Besucher im herrlichen Ambiente des Wiener Augartens zwei Tage lang mit Schmankerln aus allen Regionen Österreichs verwöhnt. Aber auch die Unterhaltung für die ganze Familie kam nicht zu kurz, ein vielfältiges Rahmenprogramm mit umfangreicher Kinderbetreuung, Blasmusikkapellen, Volkstanzgruppen, Schuhplattlern und einer Trachtenmodenschau des Trachtenmodenhauses Maisetschläger mit den Jungbauernkalendermodels rundeten das stimmungsvolle Fest ab.

Nach dem Festakt begeisterte der Umzug der 30 festlich geschmückten Erntewägen mit musikalischer Begleitung das Publikum. Mit einem Platzkonzert klang das heurige Erntedankfest stimmungsvoll aus.