Der Sturm hat wieder Saison!

Als klassisches saisonales Produkt steht der Sturm quasi stellvertretend für den Herbst.

Das Herbstgetränk beim Wiener Heurigen hat wieder Saison. Das trübe Getränk im Henkelglas gibt es in zwei Varianten - weiß oder rot. Süß, fruchtig und mostig sind seine Charaktereigenschaften außerdem passt er hervorragend zu heißen Maroni. Ein Mysterium der Sturmsaison ist die Frage, wie man Anstoßt. „Prost“ lehnen viele kategorisch ab, „Mahlzeit“ oder „Krixikraxi“ soll bei der Gelegenheit fallen. Puristen lehnen das Anstoßen mit dem „ungetauften“ Wein sogar generell ab, andere wiederum bestehen darauf, dass nicht mit der linken Hand „mahlzeitet“ werden darf. Genießen kann man das Kultgetränk bis Anfang November beim Wiener Winzer.

Diese Heurigen bieten frischen Sturm an: