Hätten Sie es gewusst?

Fünf land- und forstwirtschaftliche Lehrberufe gibt es in Wien.

Neben dem Gartenbau können in Wien seit dem Jahr 2017 auch vier weitere Berufe aus der Land- und Forstwirtschaft in Form einer Lehre gelernt werden. Insgesamt gibt es österreichweit 15 verschiedene Lehrberufe, in 14 davon kann auch eine Meisterausbildung absolviert werden. Die reguläre Lehrzeit dauert in allen Berufen drei Jahre und kann je nach Vorbildung verkürzt oder bei Lernschwierigkeiten auch verlängert werden (integrative Lehre). Nachstehend werden die fünf Berufe kurz vorgestellt.

FacharbeiterIn im Gartenbau (Landwirtschaftliche/r GärtnerIn)

GärtnerInnen produzieren Gemüse, Zierpflanzen und Gehölze in Glashäusern oder im Freiland. Sie müssen Krankheiten und Schädlinge richtig erkennen und behandeln sowie mit Geräten umgehen können. Sie kümmern sich auch um die Vermarktung und Lagerung der im Betrieb erzeugten Pflanzen. Außerdem kann man in der Pflege und Gestaltung von Grün- und Parkanlagen aktiv werden.

FacharbeiterIn in der Landwirtschaft

Neben der Produktion und Vermarktung von hochwertigen Grundnahrungsmitteln wie Getreide oder Erdäpfeln sowie tierischer Erzeugnisse, übernimmt ein/e LandwirtIn auch Aufgaben zum Erhalt der Kulturlandschaft. Der richtige Umgang mit Kulturpflanzen, Pflanzenschutz- und Düngemitteln sowie Maschinen und ein technisches Verständnis sind in diesem Beruf wichtig.

FacharbeiterIn in der Forstwirtschaft

Wer in den Wald geht und einen schönen, stattlichen Baum fällt, erntet die Mühe, Investition und Arbeit, die Generationen davor getätigt haben. Als ForstwirtIn stellt man sich der vielseitigen, abwechslungsreichen und oft schweren körperlichen Arbeit, die auch bei schlechtem Wetter erledigt werden muss, um den Wald gesund zu erhalten.

FacharbeiterIn in Weinbau und Kellerwirtschaft

In wenigen Berufen können handwerkliches Geschick, harmonisches Arbeiten mit der Natur und Lust am Genießen so perfekt vereint werden wie im Weinbau. Von der Pflege der Rebstöcke, über die Traubenernte, der Kellereitechnik und der Sensorik bis hin zum Buschenschank, ist heimischer Wein eng mit der Region und der Qualitätsarbeit des/r Winzers/in verbunden.

FacharbeiterIn in der Bienenwirtschaft – seit 2017 neu in Wien

Bienen sichern die Bestäubung der heimischen Pflanzenwelt. Bei der Imkerei kommt es auf Naturliebe, Lernbereitschaft, Beständigkeit und Gewissenhaftigkeit an. Wer mit dem nötigen Respekt mit den Bienen arbeitet und über die Lebensweise gut Bescheid weiß, muss keine Angst vor Stichen haben. ImkerInnen sind auch für die Erzeugung und Vermarktung von Bienenprodukten zuständig. 

Anzahl der Lehrbetriebe mit aktiver Lehrberechtigung und Lehrlingszahlen aller drei Lehrjahre in Wien im Jahr 2016

Anzahl der Lehrbetriebe mit aktiver Lehrberechtigung7.23 KB

 

Mit Praxis und Theorie zum Abschluss

Die Lehre im Gartenbau und Bienenwirtschaft kann gänzlich in Wien abgeschlossen werden, das heißt die vorgeschriebene Schulpflicht bzw. der Besuch von Fachkursen sowie Prüfungen werden in Wien abgewickelt. Für die anderen drei Berufe müssen die Berufsschule sowie die Lehrabschlussprüfungen in Niederösterreich absolviert werden. Alle erhalten den Abschluss Facharbeiter bzw. Facharbeiterin mit der jeweiligen Berufsbezeichnung.

Werden auch Sie Teil der Ausbildung!

Können Sie sich vorstellen ein Lehrbetrieb zu werden? Sie arbeiten gerne mit Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen und wollen Ihr Wissen weitergeben? Sie selbst verfügen über eine entsprechende Ausbildung? Auf Ihrem Betrieb gibt es viele unterschiedliche und interessante Tätigkeiten? Dann sind Sie und Ihr Betrieb genau richtig!

Bei Interesse nehmen Sie mit uns Kontakt auf oder informieren Sie sich über die Voraussetzungen auf der Homepage www.lehrlingsstelle.at unter Wien, Rubrik „Lehrbetriebe“; LFA Wien, 01-587 95 28 oder lfa@lk-wien.at.

Interesse geweckt!?

Nähere Informationen zu den land- und forstwirtschaftlichen Lehrberufen sowie Ausbildungsmöglichkeiten erhalten Sie auf www.lehrlingsstelle.at oder nehmen Sie direkt mit uns Kontakt auf – LFA Wien, 01-587 95 28 oder lfa@lk-wien.at