Wiedereröffnung vom Wiener Heurigen

Den neuen Jahrgang und Heurigenschmankerln wieder genießen

Das Angebot der Wiener Heurigen reichte in den letzten Wochen vom Lieferservice bis hin zu Online Weinverkostungen. Nun darf das zweite Wohnzimmer vieler Wiener am Freitag, 15. Mai wieder öffnen.

Gemeinsam wurde ein Konzept für die Wiederaufnahme des Heurigenbetriebes entwickelt. Wesentliche Säule des Konzepts ist ein notwendiger Sicherheitsabstand zwischen den Tischen, um eine mögliche Übertragung zu den Nebentischen weitgehend auszuschließen. Maximal vier Personen pro Tisch sind erlaubt und generell gelten die allgemeinen Regelungen der Gastronomie für die Heurigen.

Die Obergrenze an Gästen ergibt sich dadurch anhand der Tische und nicht anhand der umstrittenen 20 m²-Regel pro Kunde. Die Heurigen Wirte dürfen keine Reservierungen für mehrere Tische annehmen. Mehrere Wartezonen, wie am Eingang oder vor den Toilette-Anlagen sollen Abstände sicherstellen und Begegnungen minimieren.

Um das Anstellen am Buffet zu reduzieren ist es notwenig auf ein Service umzustellen damit es keine Ansammlung von Personen am Buffet gibt. Das Personal trägt die vorgeschriebenen Mundnasenschutzmasken und die allgemein gültigen Hygienevorschriften bleiben natürlich bestehen und sind ausreichend um die Hygienstandards gewährleisten zu können. 

Große Abstände zu Kleinkunst-Akteuren sollen auch Künstlern auf Bühnen oder Podesten wieder die Möglichkeit geben, aufzutreten. Das Aufstellen von Desinfektionsmitteln an kritischen Stellen und im Eingangsbereich, das Anbieten von bargeldlosen Bezahlmöglichkeiten werden von den Gästen sicherlich geschätzt.

Die Wiener Heurigen freuen sich schon sehr darauf wieder die Weinliebhaber und Freunde vom Heurigen begrüßen und mit Weinen sowie Heurigenschankerln verwöhnen zu dürfen.